Fußballer schießt Ball | zur Startseite Fußballer schießt Ball
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Druckansicht öffnen
 

Informationen über Hobbysparte

Die Hobbysparte entstand 1994. Einige Mitglieder der Tischtennissparte konnten ihre Vorliebe für den größeren runden Ball nicht mehr zurückhalten: Gerd und Jörg Rust, Frank und Jürgen Reimann, Manfred Seiffert, Michael Chall und Uwe Engelking waren die Männer der ersten Stunde. Sie entschlossen sich, es mal mit Fußball zu probieren.

 

Die Truppe wuchs sehr schnell durch Mundpropaganda auf ca. 15 – 20 Mitglieder an, die sich dadurch auszeichneten, dass sie sehr flexibel waren: Nicht nur Fussball wurde gespielt, sondern auch mal Volleyball oder Basketball. Trainiert wurde anfangs noch ausschließlich in Mesmerode; in den Sommermonaten auf dem Sportplatz, im Winter in der MZH. Inzwischen steht uns im Winter die Halle der Otto-Hanhn-Schule in Wunstorf, Freitags zwischen 18.00 und 20.00 Uhr zur Verfügung. Im Sommer treffen wir uns jeden Freitag um 18.00 Uhr auf dem Sportplatz in Mesmerode.

 

Bei uns gibt es keinen Trainer und keine Mannschaftskasse und wer mal nicht kommt darf trotzdem beim nächsten Mal wieder mitspielen. Wir verfolgen keine Tabellenposition und kämpfen auch nicht gegen den Abstieg. Wir spielen einfach nur so, weil´s Spaß macht. Das hält uns zusammen und hat über die Jahre dazu geführt, dass mehr und mehr Freizeitaktivitäten von der Gruppe gemeinsam geplant und durchgeführt werden.

 

In den Jahren nach unserer Gründung nahmen wir an verschiedenen Hobbyfußballturnieren in der näheren Umgebung teil. 1997 organisierten wir selbst  ein Turnier auf dem Sportplatz in Mesmerode.

 

Nachdem wir mit dem Organisieren von Silvesterfeten in der MZH (Legendär ist immer noch die Feier mit 250 Gästen und Extra Dry unter dem Motto: Der Bauernhof bebt) erste Erfahrungen gesammelt hatten, haben wir diverse andere Freizeitaktivitäten geplant und durchgeführt.

 

Paddeltouren auf Böhme und Örtze, Hausbootfahren in Holland und Jugendherbergsbesuche u.a. in Plön und an der Müritz haben wir mit unseren Familien erlebt. Aber auch reine Städtetouren nach Hamburg, Freiburg und Marburg sind angegangen worden.

 

Hobbysparte.jpg

 

Da wir in den Jugendherbergen immer Beachvolleyball gespielt haben, war es nur logisch, dass wir uns auch um eine entsprechende Anlage zuhause bemühen. Dies konnte 2004 mit dem Eigenbau eines Beachvolleyballfeldes auf dem Sportplatz in Mesmerode realisiert werden. Seitdem treffen wir uns im Sommer bei entsprechenden Wetter immer Montags um 19.00 Uhr zum Beachen.

 

Offensichtlich kommt unser Konzept an, denn wir konnten unsere Mitgliederzahl in den letzten Jahren kontinuierlich steigern, so das wir im Januar 2008 unser 26. Mitglied begrüssen.

 

Wir sind immer offen für Leute, die einfach mal vorbeikommen und reinschnuppern wollen!